Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Modul »Dienstleister«



Dienstleisterzugang

Sie arbeiten im Personalmarketing und/oder bei der Personalbeschaffung mit externen Diensleistern zusammen? Mit heroes e-recruiting können Sie diese direkt anbinden und erhalten so alle Daten und Angebote zentral in Ihrem System.

  • Zugang für Personaldienstleister
  • Empfohlene Kandidaten direkt im System

Sprechen Sie einfach Ihren Kundenbetreuer an.

Unter  der  Funktion  »Dienstleister«  ist  im  Detail  zu  verstehen,  dass  innerhalb  des Bewerbermanagementsystems die Möglichkeit besteht, einen Personaldienstleister im System zu hinterlegen und diesem Stellenausschreibungen zuzuweisen. Der Personaldienstleister kann diesen Stellen passende  Kandidaten zuordnen und diese dem Personalbetreuer vorschlagen. Für diese Option wird dem Personaldienstleister, mit separatem Login, die Rolle »Dienstleister« zugewiesen.

Rolle »Personalbetreuer«

Auf der »Stelle anlegen Maske« steht die Auswahlbox »Dienstleister« zur Verfügung. Durch Selektion des gewünschten Dienstleisters, wird die zubesetzende Stelle automatisch zugeordnet. Es werden auch Stellen automatisch zugeordnet, die noch nicht veröffentlicht sind. Der Dienstleister bekommt in seiner Aufgabenliste »Weitergeleitete Stellen« die Stellenausschreibung zur Bearbeitung angezeigt.

 

 

Wird ein Kandidat vom Personaldienstleister vorgeschlagen, erscheint dieser in der Aufgabenliste »Offene Bewerbungen«, mit dem Status »Vorschlag von PDL«.

 

Der Personaler hat jetzt eingeschränkte Möglichkeiten, über die folgenden Schaltflächen, mit dem vorgeschlagenen Kandidaten zu verfahren.

 

Durch Anklicken der Schaltfläche »Kandidatenprofil« wird ein anonymisiertes PDF der Bewerbungsmappe erstellt.

Die Betätigung der Schaltfläche »Kandidat bei Dienstleister anfordern«, generiert einen Eintrag in der Aufgaben liste »Angefragte Kandidaten« im Aufgabenbereich des Personaldienstleisters.

Mit Klick auf die Schaltfläche »Vorschlag ablehnen«, wird der Kandidat aus der Liste »Offene Bewerbungen« entfernt. Diese Ablehnung kann der Dienstleister auf dem Bewerberprofil, unter dem Punkt »Aktuelle Bewerbungen« mit dem Status abgelehnt sehen.


 

 

 

Freigabe des Kandidaten

Sobald der angeforderte Kandidat vom  Personaldienstleister  freigegeben wurde,  wird  dieser als  Kandidat  in  der Liste »Offene Bewerbungen« angezeigt. Jetzt kann der Kandidat im  normalen  Bewerbungsprozess  abgewickelt und bearbeitet werden.

Rolle »Dienstleister«

Sobald eine Stelle dem Personaldienstleister zugeordnet wurde, erhält dieser eine E-Mail-Benachrichtigung und kann die zugeordneten Stellen in seinem Arbeitsbereich »Aufgaben« sehen.

Durch Anklicken der Schaltfläche »Anzeigen« wird die Stellenbescheibung  geöffnet. Hier sind alle relevanten Informationen aufgeführt, um sich einen Überblick der Stellenanforderung zu verschaffen. Bei internationalen Stellen, kann über den »Sprachumschalter« die gewünschte Zielsprache selektiert werden. Des Weiteren steht auch die Option zur Verfügung, die Stelle durch Anklicken der Schaltfläche »Druckversion« als PDF zu generieren.

Durch Anklicken der Schaltfläche »Offline-Bewerbung«, auf der Maske »Bewerberverwaltung«, wird die Maske zur Erfassung von Kandidaten geöffnet.

 

Im ersten Schritt verlangt das System nach der E-Mail Adresse des Kandidaten. Diese muss nicht zwingend vergeben werden, außer es soll geprüft werden, ob der Kandidat bereits mit dieser E-Mail-Adresse im System vorhanden ist.

Siehe dazu auch Punkt Prüfen der E-Mail-Adresse.

 

Nach Eingabe der E-Mail-Adresse, wird durch Anklicken der Schaltfläche »Bewerbungsmappe ausfüllen«, auf  die entsprechende Eingabemaske weitergeleitet, um die Bewerbungsmappe des Kandidaten auszufüllen.

 

Sobald alle Daten eingepflegt  sind, kann die Bewerbung, also das Kandidatenprofil, durch Klicken der Schaltfläche »Daten speichern &  Bewerbung  anlegen« gespeichert, oder durch  betätigen der Schalftfläche

»Abbrechen und Bewerbung verwerfen« wieder gelöscht werden. Werden die Daten gespeichert und die Bewerbung angelegt, springt der Benutzer auf die »BRM-Maske« - das Kandidatenprofil.

 

Prüfung der E-Mail-Adresse

Nach Eingabe der E-Mail-Adresse prüft das System, ob der Kandidat (E-Mail-Adresse) bereits im System gespeichert ist. Ist der Kandidat bereits mit der verwendeten E-Mail-Adresse im System vorhanden, kann der Kandidat nicht erfasst werden. Der User wird darauf hingewiesen, dass die E-Mail bereits existiert und keine Berechtigung vorliegt den Kandidaten zu bearbeiten. Diese Meldung erscheint, wenn der Kandidat sich über einen anderen Bewerbungsweg im System registriert hat.

 

Wurde der Kandidat schon einmal vom Benutzer der Rolle »Dienstleister« im System erfasst, wird er erkannt und es wird direkt in die Bewerbungsmappe des Kandidaten weitergeleitet.

 

 

Kandidatenprofil (BRM-Maske - Bewerber Relationship Management)

Die »BRM-Maske« ist in die drei Bereiche »Stammdaten«, »Aktuelle Bewerbungen« und »Übersicht & Funktionen« unterteilt. Im linken Anzeigebereich der Maske, ist das Profilfoto des Kandidaten angeordnet und darunter befindet sich die ABC-Kategorisierungsfunktion zum Kandidaten. Im Headerbereich werden die interne Kennziffer des Bewerbers/Kandidaten, der Name mit Anrede und Titel angezeigt. Im darunter liegenden Bereich sind allgemeine Daten zum Bewerber zu finden. Des Weiteren stehen weiterführende Funktionen, wie Verschlagwortung und Kommentar zur Auswahl.

Über die Schaltfläche »Aktionen zum Bewerber« kann der Kandidat vorgeschlagen, eine interne Notiz hinterlegt oder der Kandiat gesperrt werden.

Reiter »Dateien«

Im Reiter »Dateien« können alle relevanten Dokumente zum Kandidaten hochgeladen werden.

 

Reiter »Bewerbungsmappe«

Alle den Kandidaten betreffenden Informationen, die bereits beim Anlegen des Profils erfasst wurden, können hier eingesehen, bearbeitet oder gelöscht werden.

Kandidat vorschlagen

Über die Funktion »Bewerber vorschlagen« kann der Kandidat einer Stelle zugewiesen und als möglicher Kandidat dafür vorgeschlagen werden. Sobald die Zuordnung mit »OK« bestätigt wird, sieht der Personaluser den vorgeschlagenen Kandidaten in seiner Aufgabenliste »Offene Bewerbungen«.

Es können Kandidaten für veröffentlichte und nicht veröffentlichte Stellen vorgeschlagen werden.

HINWEIS

Der Kandidat wird zur Vorstellung als anonymisiertes PDF an den Personaler übermittelt. Alle Stammdaten werden nicht angegeben. Hochgeladene Dateien, werden dem System-PDF angehängt. Es sollte hier beachtet werden, dass neutrale Unterlagen hochgeladen werden, bevor die Freigabe nicht erteilt wurde, die Daten des Bewerbers vollständig zu übermitteln. Daten die direkt im Reiter »Bewerbungsmappe« gepflegt werden, sind grundlegend anonymisiert.

Kandidat vom Personaler angefordert

Hat der Personaler den vorgeschlagenen Kandidaten angefordert, erscheint dieser in der Liste »Angefragte Kandidaten«.

Durch Anklicken der Schaltfläche »Anzeigen« kann das Profil des Kandidaten geöffnet werden. Der Status des Kandidaten ist nun »Bei PDL bestellt«.

In diesem Status hat der Personaldienstleister die Möglichkeit, mit dem Kandidaten zu korrespondieren, und ihn anschließend freizugeben oder nicht. Wird der Kandidat freigegeben, geht er in den normalen Bewerbungsprozess über. Das Profil wird in der Aufgabenliste des Personalers als normale Bewerbung gelistet. Der Prozess ist ab diesem Schritt innerhalb des Systems beendet.

Prozessübersicht

HINWEIS

Alle Prozessschritte werden durch eine automatische System-E-Mail begleitet. Der jeweilige Prozessteilnehmer, wird immer darüber informiert, was als letztes beim anderen Prozessteilnehmer durchgeführt wurde. Dadurch ist er immer auf dem aktuellen Stand, welche Aktion als nächster Schritt, seinerseits notwendig ist.


 

 

 


 

 

Häufig gestellte Fragen

 

There is no content with the specified labels

Verwandte Artikel

Zum Seitenanfang